2020-08-04. FREUND #40.

Zwei nicht geglückte Zustellversuche, wegen derer das Paket in die Postfiliale gebracht werde, und sieben Werktage Abholfrist verstreichen binnen nicht einmal 24 Stunden, wegen derer das Paket zum Absender zurückgeht? Lesen wir hier gerade Wolfgang Holbeins Druidentor? Ist das ein Fehler in der Matrix? Eine Schleife im Raum-/Zeit-Kontinuum? Ist es der unendliche Unwahrscheinlichkeitsdrive?
– »Oh nein, nicht schon wieder!« [der Petunientopf]

2020-07-18. MALHEUR #202.

Nun spielt ein weiterer Dieb aus Reihen der DHL mit zwei Achtziger-Jahre-Lego-Sets, die ich mir in Kindheits-Melancholie neulich auf ebay geholt hatte, die unglücklicherweise als nicht verfolgbares Päckchen versandt wurden.

Am vor-vergangenen Montag oder in der Regel spätestens Dienstag werde es zugestellt, so mutmaßte die DHL in ihrer Werbung für Päckchen. Am heutigen Mittwoch der folgenden Kalenderwoche, wo ich das schreibe, zähle ich sieben Werktage seither. DHL, Ihr kotzt mich so an.

Es stellte sich nun heraus, daß der ebay-Verkäufer, der mir Versandkosten in Höhe von 4,50€ berechnete und das als Päckchen erklärte, nachdem er meine Bitte um verfolgbaren Paketversand vollständig außer Acht gelassen hatte, nur 1,90€ in Briefmarken draufgeklebt und es als Warensendung frankiert hatte, die laut Werbung eine Laufzeit von 2–4 Werktagen habe und am elften Werktag in Händen der DHL tatsächlich doch noch in meiner Packstation landete.

Ich hab die Schnauze so gestrichen voll von Euch, DHL und Post. Und Ihr seid noch die am wenigsten Mist bauenden, fürchterlicherweise.

2020-07-17. MALHEUR #201.

Schnelle Lieferung (in der Regel 1-2 Werktage)

Dieses Paket ist auf den kurzen 116km aus Bremen nach Hamburg mal eben im hessischen Obertshausen gelandet, das verlängert die Route um 852km. Es hat am heutigen vierten Werktag die eigentliche Wegstrecke immernoch nicht einmal touchiert, sondern um ein fast acht-Faches verlängert! Eine voraussichtliche Zustellung wird überhaupt gar nicht genannt.

Das Paket hat nun seit seiner dortigen Landung NACH ÜBER achtunddreißig Stunden in Hessen einen ersten weiteren Scan erleben dürfen: Immernoch im hessischen Obertshausen?! Und.. Es werde jetzt für den Transport in Region des Empfängers vorbereitet?!

Die Zeit, die dieses Paket gerade irgendwo zwischen Bremen und Hamburg in Hessen liegt, hätte ich zufuß das Paket aus Hamburg in Bremen abgeholt und nachhause gebracht – inklusive fast dreistündiger Pause irgendwo unterwegs.

Voraussichtliche Zustellung: ÜBERMORGEN?!

WAS STIMMT MIT EUCH NICHT?!

2020-07-17. MALHEUR #200.

MALHEUR #200!

Schnelle Lieferung (in der Regel 1-2 Werktage)

Dieses Paket ist inzwischen auch am verstreichenden dritten Werktag dabei, seit nunmehr neunundzwanzig Stunden für den Weitertransport in die Region des Empfängers vorbereitet zu werden; und zwar wieder in 60km größerer Entfernung vom Ziel auf dem Schleswig-Holsteinischen Lande statt in Hamburg. Es hat bei Beginn des vierten Werktages nicht einmal ein Fünfzehntel der Gesamtstrecke zurückgelegt.

Zustellung, so heißt es, werde voraussichtlich morgen, am vierten Werktag erfolgen, und ich rechne den Abend meiner Einlieferung in die Packstation NICHT mit: Sa-Mo-Di-Mi.

2020-06-10. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: HERMES #6.

Die Versandlaufzeit innerhalb Deutschlands beträgt ca. 1-2 Tage.

Laut Paketverfolgung korrekt: am heutigen Freitag, abgesandt vorgestern am Mittwoch.

Laut Email aber nicht mehr.

3 ∉ {1, …, 2}

Wenn ich so arbeiten würde, wäre ich meinen Job seit 19 Jahren schon wieder los.

2020-04-06. MALHEUR #198.

Zur Zeit nicht, nein. Später nochmal, ja.

Vielleicht am fünften Werktag, wenn das Paket, das ich 9,5km = anderthalb Fußstunden entfernt vom Empfänger in die Packstation gesteckt habe, hoffentlich endlich zugestellt wird? Obschon die Paketverfolgung anderthalb Stunden vor Mitternacht am Ende des vierten Werktages in Händen der DHL immernoch davon ausgeht, es werde heute noch im Zustellzentrum ankommen und zugestellt?

Warum wird ein Paket, das am Montag zwecks Zustellung in einer Entfernung zum Ziel von nur 9,5 Fuß-Kilometern südwärts in die Packstation gesteckt wurde, Mittwoch früh in 58km nördlicher Entfernung getrackt und bleibt dort für weitere anderthalb Tage liegen?

Warum sagt die Verfolgung nahezu mitternachts von Donnerstag auf Karfreitag, es werde am Donnerstag zugestellt – obwohl das letzte Tracking sagt, es sei gerade einmal in die Region des Empfängers zurückgekommen, aus der es losgesandt wurde? Immernoch kein Zustellfahrzeug. Spannend!

DHL, Ihr kotzt mich an. Und as schlimmste: So übel, wie Ihr seid, seid Ihr immernoch weniger übel als die Konkurrenz.

ERGÄNZUNG 2020-04-11:

Auch am heutigen fünften Werktag in den Händen der DHL hat das Paket zwar schon die 9,5km Fußstrecke zwischen Packstation und Zieladresse über Neumünster auf knapp 130km auf das fast vierzehnfache verlängert, ist aber immernoch nicht einmal in der Zustellbasis geschweige denn einem Zustellfahrzeug gelandet, und die Paketverfolgung sagt nicht einmal mehr, daß es voraussichtlich an diesem oder jenem Datum zugestellt werden könne. Es ist zumindest aber schonmal nach dem 65km-Ausflug aus der Start- sowie Ziel-Stadt heraus in den hohen Norden auf dem Lande all diese 65km in die Stadt des Empfängers sowie Absenders zurückgekehrt. Das ist ja schonmal was.

2020-03-26. MALHEUR #197.

Ich habe mir eine Schallplatte schicken lassen. So professionell verpackt, wie man Schallplatten samt Cover nur verpacken kann, von einem langjährigen Online-Schallplattenverkäufer.

Die Platte hat das Außencover oben durchstoßen und das Innencover unten, und das Außencover hat trotz sonstwie starker Wellpappe einen Ditscher am Rücken und ein Eselsohr oben rechts.

Rührenderweise kümmert sich die Band höchstpersönlich um Ersatz, was mich total verlegen macht.

Aber: was, verdammte Scheiße, ist Euer Problem, DHL?

2020-03-18. MALHEUR #196.

Als ich heute an der Wohnungstür einer Nachbarin vorbeikam, sah ich es hell durch den Türspion leuchten und dachte, daß sie ja wieder da sei! Wie praktisch! Schnell bei ihr geklingelt, um ihr das riesige Paket geben zu können, das ich seit drei Tagen stehen hatte.

Sie war all die Tage zuhause, wußte nur einfach nichts von dem Paket.

Benachrichtigung ist doch Firlefanz.

2020-03-18. FORTUNA #80.

Das zweite Fortuna in diesem Jahr!

Unbeschädigt binnen nur 26 Stunden war es bei mir!

Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu?! Drei MALHEURE erst und schon zweimal FORTUNA in diesem Jahr?

2020-03-04. FORTUNA #79.

Das erste Fortuna in diesem Jahr!

Ein Paket hat es geschafft, unbeschädigt in nur 22 Stunden zu mir zu geraten!

Keine seltsamen Umwege [„falsch vorsortiert“].

Keine Beschädigung.

Kein Weihnachten.

Kein Sendungsverlust.

Keine Verwechslung von Werk- und Wochentagen.

Eine superselten zu findende korrekte Paketankündung!

Und all diese Zusatzleistungen mit nur einem einzigen Paket – zum Normalen Paketporto, ohne Schmiergelder!

2020-02-24. MALHEUR #195.

Oh! Das ist cool, dann laß ich das an die Packstation umleiten! [klick]

Ah, der Klick führte mich nur zur Werbung, ich solle das also in der App machen? Nagut.

Die App läßt mich aber nach all diesem Geklicke am Rechner zwischn Email und DHL-Seite im Browser zur App im Smartphone nur ein alternatives Datum auswählen, keine andere Option zu finden. Schnell nochmal im Packstations-Login nachgeschaut..?

Tja. Aus der Traum von der Umleitung in die Packstation. Keine Ahnung.