2021-03-25. MALHEUR #226.

Der i.d.R spätestens zweite Werktag nach Absenden hat natürlich nicht geklappt. Dreieinhalb Werktage lang wurde mein Paket in meiner Ziel-Stadt für den Weitertransport vorbereitet, in der es nach einem Tag schon gelandet war. Am zweiten Werktag hatte die Verfolgung behauptet, es werde voraussichtlich dann auch zugestellt, aber auch am dritten Werktag steht da immernoch lediglich, es werde für den Weitertransport vorbereitet. Eine voraussichtliche Zustellung gibt es gar nicht mehr.

Der Absender hatte in der Versand-Mail sehr viel mehr Erfahrung bewiesen, mal sehen ob diese Prognose bis spätestens morgen vielleicht hinhauen wird.

Der Absender hat mir am heutigen 30.03.2021 eine höchsterfreuliche Email geschickt:

Das Paket ist an seinem vierten Werktag seit Absenden in meinen Briefkasten gestopft worden. Ohne Klingeln, ohne Unterschrift.

2019-06-11. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: DPD #11.

Allerwertseste DPD.

Ihre Rechtsabteilung muß echt viel zu tun haben.

Am vergangenen Mittwoch oder Donnerstag wird mein Paket laut Ihrer Werbung zugestellt. Heute ist der Montag danach und ich hab nicht mal eine Benachrichtigung gefunden. Wie auch? Das Ding liegt ja seit Mittwoch rum.

Jungs? Der Fluxkompensator war ein Witz in diesem einen Film, da. Den gibt’s nicht wirklich.

Ihr seid noch unfähiger als die DHL.

ERGÄNZUNG 2019-06-28:

Das Paket war nun am achten Kalender-, also siebten Werk-Tag in den Händen der DPD im Paketshop angekommen. Es war natürlich wieder kompletter Matsch, aber dieses Mal hatte ich aus begründeten Gründen keine Geduld für ein Foto.

Erheblich zu spät, falsche Ankündigungen des Zustellzeitfensters, zweimalige Versuche, das Ding ins Fahrzeug zu laden, das sich aber zwei Mal als zu voll herausstellte, und dann nach erst vier- bis achtmal so langer Zeit wie eigentlich beworben, wird das Ding in den Paketshop gebracht. Ich nehme sooo oft Pakete für Nachbarn an, gleichwohl für DHL, DPD, Hermes, wen auch immer, und ich kenne Nachbarn, die nahezu immer zuhause sind. Warum muß ich immer irgendwo abholen..?

2016-07-18. MALHEUR #90.

Ach, leckt mich doch mit Euren Versprechungen.

Nun.. Dieses Paket wurde am Montag, den 18.7. im Start-Paketzentrum einegscannt und schon am nächsten Werktag –Dienstag, den 19.7.– in ein Zustellfahrzeug geladen.

Nun.. Am nächsten Tag, also am Mittwoch, den 20.7. – dem zweiten Werktag seit Einlieferung, war ich nicht anwesend, und das Paket sollte in der Filiale landen, den genauen Abholzeitpunkt könne ich der Benachrichtungskarte entnehmen. Üblichweise am nächsten Werktag ab elf Uhr, das wäre Donnerstag, der 21.7. gewesen. Diese Benachrichtigungskarte klebte außen an der Haustür, so hätte jeder Hans und Franz meine 20 Staubsaugerbeutel abholen können, die ich in lokalen Drogerien zu allermeist erfolglos suche.

Nun.. Ich habe den Zettel zum Glück schneller als Hans und Franz gefunden und war am gesterigen sechsten Werktag seit Einlieferung des Pakets endlich mit genug Zeit und Gelegenheit gesegnet, meine Staubsaugerbeutel abzuholen. Aber sie waren nicht in der Filiale. Ein Abholdatum ist auf dem Zettel übrigens nicht vermerkt. Aus gutem Grund, zeigte sich. Laut Paketverfolgung werden sie nämlich, am siebten Werktag seit Einlieferung, immernoch in die Filiale gebracht werden. Wo das Paket derzeit sei, konnte die Tresendame der Postfiliale gestern nur raten: Irgendwo in einer vergessenen Ecke des Zustellfahrzeugs vielleicht. Sie schüttelte innerlich den Kopf und rollte innerlich mit den Augen und murmelte sinngemäß, daß sie das gar nicht mehr wissen oder hören wolle, was die DHL alles für eine Scheiße baue, als ich ihr erzählte, wo die Benachrichtigungskarte geklebt hatte.

Letzter Staubsaugerbeutel, sei tapfer und Fülle Dich trotz unserer Haustiere bitte nur ganz, ganz langsam, die DHL enthält mir Deine Familie vor.

[08:51:42] [ich bin] dem Chat beigetreten
[08:51:42] [Er] ist dem Chat beigetreten
[08:51:44] [Er]: Willkommen [Ich], wie kann ich Ihnen helfen?
[08:52:00] [Ich]: Guten Tag! Können Sie mir verraten, wo die Sendungsnumemr 422123831792 gerade steckt?
[08:52:36] [Ich]: in der Filiale jedenfalls nicht – gestern nachmittag zumindest.
[08:52:53] [Er]: Ich schaue gleich nach. Einen Moment bitte.
[08:53:38] [Ich]: seit mittwoch im zustellfahrzeug..? scheint mir.
[08:54:08] [Er]: Waren Sie in der Filiale Hoheluftchaussee 26, 20253 Hamburg?
[08:54:13] [Ich]: ja.
[08:54:52] [Ich]: die dame hat alle möglichkeiten probiert: nachname, vorname, adresse, sendungsnummer, alles ohne erfolg.
[08:54:51] [Er]: Ok, ich möchte mich dafür entschuldigen und werden die Zustellbasis anschreiben nach der Sendung zu suchen und diese nochmal neu auszuliefern.
[08:55:20] [Ich]: vielen dank!
[08:56:04] [Er]: Sehr gerne, sollten Sie bis Donnerstag die Sendung nicht erhalten haben, bitte ich Sie den Absender für eine Nachforschung zu kontaktieren.
[08:56:41] [Ich]: okay!

Am inzwischen ersten August ist das Paket immernoch auf dem 1,1km kurzen Weg von meiner Haustür zur Filiale, in der ich es frühestmöglich an dem auf der Benachrichtigungskarte nicht vermerkten Datum abholen könne. Ich bekomme nun ein zweites Paket geschickt und werde mich, falls das erste doch auftauchen sollte, mit dem Verkäufer freundlich einigen. Schön, daß die DHL mal wieder ihren einzigen Job vergeigt und den Auftraggebern Mehrkosten verursacht hat. Ich begreife nicht, wie das mit dem, was ich einst über Produkthaftung gelernt habe, vereinbar ist.