2019-01-10. MALHEUR #169.

Und Nummer zwo. In die Packstation gepackt am Donnerstag. Am Samstag, dem zwoten Werktag, laut Werbung ist das »i.d.R.« der letztmögliche Tag der Zustellung, ist es immerhin aus der Packstation des Absenders entnommen worden, als aktuellster Scan in der Verfolgung. Das Startpaketzentrum wird dort noch nicht erwähnt.

Am Montag, dem dritten Werktag – laut Werbung wurde das Paket i.d.R. spätestens vorgestern, dem zweiten Werktag, Samstag, zugestellt – ist das Paket nun im Startzentrum angelangt und wird voraussichtlich am Dienstag, dem vierten Werktag, zugestellt:

Am Dienstag, dem vierten Werktag, an dem es sich schon um zwei Werktage verzögert hatte, kommt die Meldung, daß es sich wohl um ein bis zwei Tage verzögern werde:

Der Empfänger benötigt den Inhalt ab Donnerstag, deswegen haben wir es extra früh abzusenden verabredet, damit das auch hinhaue, weil ich ja die DHL kenne. Ich weiß nicht, was ich sagen soll.

Am Mittwoch, dem fünften Werktag seit Absendens, ist das Paket nun angekommen, zum Glück für die Notwendigkeit des Empfängers rechtzeitig, aber pünktlich ist anders, meine Damen und Herren der DHL. Ich hasse Euch. Macht Euren verdammten Job doch mal richtig.

2018-12-11. MALHEUR #166.

Sacht ma, meint Ihr das ernst?!

Ich weiß gar nicht, ob ich lachen oder in völligem Wahnsinn im Kreis laufen soll. In diesem Blog wird von bislang 24 Zustell-Ankündigungen geschrieben; Ich weiß nicht, wieviele mehr aus meiner DHL-Kundenschaft hier gar keine Erwähungen gefunden haben – und nur eine einzige habe ich erlebt, die zutraf, und die wurde hier auch löblich erwähnt: EINE von VIERUNDZWANZIG. Völlig unabhängig vom Weihnachtsgeschäft.

Diesen Hinweis habe ich eben gefunden in der Paketverfolgung eines Paketes, das gemäß Werbung gestern oder heute hätte zugestellt werden sollen, was natürlich nicht eingetreten ist.

Ihr, DHL, seid so dermaßen bescheuert. Ich hasse Euch.

ERGÄNZUNG 2018-12-14:

Das Paket in Frage ist nun am dritten Werktag zuzustellen versucht worden, was nicht geklappt hat, wofür ausnahmsweise niemand was kann, nicht mal die Römer. Es werde am heutigen Freitag nun in eine Filiale zur Abholung bereitgelegt, aber die Abholung kann frühestens am Montag stattfinden?! Warum nur wochentags?! Steht nicht auf den Benachrichtigungen, sofern man das seltene Glück einer solchen hatte, immer der nächste Werktag drauf? Was ist an einem Samstag morgens anders in einer Postfiliale als morgens an einem Montag bis Freitag, so daß die Sendung nicht am Samstag abholbar sein könne?!

Ihr, DHL, seid so dermaßen bescheuert. Ich hasse Euch.

2018-11-23. MALHEUR #165.

Hat die DHL den Fluxkompensator verwirklicht?!

Zustellung voraussichtlich vor sechs bis neuneinhalb Stunden, bevor ich den Screenshot gemacht hatte? Das gute Ding zum Zeitpunkt des Screenhots noch im Start-Paketzentrum ca 100km vom Ziel-Paketzentrum entfernt, ganz zu schweigen vom Zustellfahrzeug.

Im übrigen ist auch am Tag nach dieser voraussichtlichen Zustellung noch nichts angekommen, sondern erst über 48 Stunden nach dem Zeitfenster.

2019-09-17. MALHEUR #156.

Zwei Malheure am selben Absendedatum.

Das schafft nur die DHL.

Pakete werden ja »i.d.R. in 1-2 Tagen« zugestellt.

Das würde in etwa bedeuten, daß am Tages des Einlegens einer Sendung in die Packstation diese von dort auch entnommen und weiterhin im Start-Paketzentrum bearbeitet würde, von wo aus es, wenn man großzügig rechnet am nächsten Tag am Ziel-Paketzentrum landen und am übernächsten Tag zugestellt werden könnte.

Aber: Neinnein.

Mo, 13:20 in die Packstation eingelegt, und scheinbar nach einer Minute herausgeholt?! Unsinn. Erst am nächsten Tag:

Di, 13:21 wird das Ding entnommen und zum Paketzentrum gefahren. Dieser Weg war aber wohl eine fast anderthalbtägige Stadtrundfahrt, denn erst knappe dreißig Stunden später wurde das gute Stück erstmals wieder gescannt:

Mi, 18:57 liegt schon sechs Stunden nach der werbungsgemäßen Zustellung, ist aber in Wahrheit der erste Kontakt überhaupt erst zum Start-Paketzentrum.

Fr, 01:00 editiere ich diesen Beitrag, und es hat sich seit nun weiteren dreißig Stunden, anderthalb Tage nach der Zustellung gemäß Werbung, nichts an der Verfolgung geändert. Angeblich werde es heute, am vierten Werktag seit Einlegen in die Packstation, zugestellt. Das behauptet die Verfolgung jedenfalls mutig:

DHL: WAS STIMMT MIT EUCH NICHT?!

2018-08-01. FREUND #28.

Am 01. August 2018 wurde eine Nähmaschine versandt.

Am 03. August war die Zustellankündigung. Nachbarzustellung wurde vereinbart, weil nicht zuhause. Zwei Nachbar-Namen als Möglichkeit angegeben.

Aber nichts.

Genauso wenig am 04. August.

Und am 05. August.

Am 05. August ein Beschwerdeanruf bei der DHL. Es wurde ein Wunschtermin am 07. August vereinbart: Das werde klappen!

Am 07. August nichts.

Am 08. August nichts.

Theoretisch würde es am 10.8 zurückgeschickt, weil »unzustellbar«, also noch ein Anruf und nochmals beschwert. Ein weiterer Zustellversuch wurde vereinbart.

Laut Paketverfolgung sei es am 10. August um 17:18 im Ziel-Paketzentrum bearbeitet worden und werde am Montag zugestellt.

Am Montag, den 13. August wird das Paket um 08:16 ins Zustellfahrzeug geladen und um 10:40 laut Paketverfolgung erfolgreich zugestellt.

Nur leider nicht bei der Empfängerin, die jetzt ratlos ohne Nähmaschine, ohne Benachrichtigung, ohne jede Kenntnis über den Verbleib des Gerätes dasitzt.

Seit einer Woche traut sie sich kaum, Müll hinunterzubringen oder zum Arzt zu gehen, weil genau dann das Ding zugetsellt werden könnte, das sie nicht mehr tragen könnte, deswegen zustellen läßt. Sie hat schon Porto für ein Arztrezept bezahlt, um den Zusteller nicht zu verpassen.

ERGÄNZUNG 2018-08-22:

Das Paket hat seinen Weg nun doch wirklich noch zu seiner Empfängerin gefunden, nach guten drei Wochen Lieferzeit und acht Tage, nachdem das Paket laut Verfolgung »erfolgreich zugestellt« worden war.

Das Paket hat so wie auch die Empfängerin einiges mit der DHL erleben müssen.

Ein Paket mit:

– falscher Paketenkündigung
– erheblicher Verspätung: drei Wochen statt »i.d.R. 1-2 Tagen«
– erheblicher Beschädigung des Versandkartons, glücklicherweise nicht des Inhaltes
– Sendungsverlust: »erfolgreich zugestellt« – aber gar nix. Zum Glück nach sieben Tagen wiedergefunden, wie auch immer.

2018-05-11. MALHEUR #143.

Wir schreiben Samstag, den 12. Mai 2018, es ist 23:44 – eine Viertelstunde vor Mitternacht.

Die Paketverfolgung ist immernoch optimistisch: Zustellung voraussichtlich am 12.5.2018.

Ich begreife Euch echt nicht, Jungs. In wievielen Fällen stimmt das denn? Schämen sich Eure Webdesigner nicht, solche Lügen in Eure Web-Präsenz schreiben zu müssen? Die müssen doch abends echt schlecht schlafen?!

ERGÄNZUNG 2018-05-14:

Um 1:35, also anderthalb Stunden nach Mitternacht von Sonntag auf Montag – am gestrigen Samstag hatte das Paket zunächst anzukommen geglaubt – bekomme ich eine Email mit dieser lustigen Betreffzeile:

Ihr DHL Paket kommt zu einem anderen Zeitpunkt.

NEIN! Doch! Ooh. HmHm.

ERGÄNZUNG 2018-05-14:

BENACHRICHTIGUNGSKARTE?!

WELCHE VERDAMMTE BENACHRICHTIGUNGSKARTE?!

2018-04-09. MALHEUR #141.

Na sowas! Am gestrigen 9. April eine Email bekommen, daß mir am heutigen 10. April ein Paket zugestellt werde. Binnen eines einzigen Werktages? Das glaubt Ihr doch wohl selber nicht. Heute abend in die Paketverfolgung gekuckt und gesehn, daß es immernoch im Start-Paketzentrum liege, aber voraussichtlich heute zugestellt werde. Na, dann legt Euch mal ins Zeug.

Ihr Schwachköpfe.

2018-03-15. MALHEUR #138.

Ich habe einen ebay-Einkauf versehentlich an die Hausadresse statt an die Packstation adressieren gelassen, und ja, morgen arbeite ich. bestimmt nicht von null bis vierundzwanzig Uhr, aber »morgen kommt das Paket« ist ja eine wenig hilfreiche Angabe.

Cool! Es heißt, ich habe fünf Optionen der Abhilfe, wenn ich nicht da bin! Ich nehme gern die fünfte: An eine Packstation umleiten! Die Optionen sind da oben, Moment.. Liefertag ändern, nee. Ablageort wählen, nee. An einen Nachbarn, nee. Filiale, auch nee. Pack-.. Hää? An die Packstation umleiten kann ich WO BITTE angeben? Unten im Werbebereich, wo die fünf statt nur vier Optionen gelistet sind, ist nichts klickbar, nur oben im Kasten, wo jedoch statt fünf nur vier Optionen stehen. Echt jetzt..?

ERGÄNZUNG 2018-03-16:

Nachdem ich gestern eine Filiale auswählte, in die es heute zugestellt werden könne, dachte ich, es heute abend auch schon abholen zu können.

Neinnein.

Erstmal mußte das Paket noch beschädigt werden.

ERGÄNZUNG 2018-03-20:

Vor vier Tagen hat das gelbe Zerstörwesen DHL das Paket beschädigt und seither heißt es, der nächste Schritt sei, es in der Verpackungsstelle neu zu verpacken. Wann wird das denn passieren? Vor fünf Tagen, das sind vier Werktage, wurde das Paket abgesandt. Der gelben Werbung zufolge wird das Paket vor spätestens drei Tagen ankommen.

ERGÄNZUNG 2018-03-21:

Am heutigen sechsten Tag seiner Reise ist das Paket nun in der ausgewählten »Filiale« gelandet. Ein DHL-Shop in meiner Nachbarschaft. Ich bin gespannt, wie es morgen aussehen wird, wenn ich es nachverpackt abhole 0_0

ERGÄNZUNG 2018-03-22:

Ich bin ohne Worte. Der junge Herr im DHL-Shop lachte nur: »so sehen die hier ständig aus!«

2017-11-07. FREUND #20.

Eine Freundin von mir war heute zuhause, um ein für heute angekündigtes Paket in Empfang zu nehmen. Irgendetwas hat aber nicht funktioniert, und nun erfolgt morgen ein zweiter Zustellversuch, wenn sie nicht da ist.

Eine Benachrichtigungskarte gibt es in ihrem Briefkasten keine.