2019-12-30. MALHEUR #192.

Neun Werktage bisher für knapp 600km und einen einfachen Brief.

Da wegbeamen ja nicht funktioniert [Vgl. Heisenbergsche Unschärferelation] und mit einem etwaigen Auflösen ins Nichts jeglicher Materialien die DHL viele Probleme unserer Unzivilisation lösen könnte, kann es sich bei »verlorenen« Sendungen im logischen Umkehrschluß schließlich nur um Diebstahl durch Konzern-Mitarbeiter handeln, wenn man mal ganz ehrlich drüber nachdenkt. Oder?! Es hat jetzt also einer der Kriminellen aus Kreisen der DHL einen Nachschub an Batterien, die ich gern für meine Fahrradfunzeln gehabt hätte und die ein Ebayverkäufer mir vermutlich neu schicken muß, nachdem er für die Sache mit Frankierung derselben einen Transportvertrag mit dem gelben Saftladen abgeschlossen hatte – für dessen Nichterfüllung einschließlich Diebstahles der Sache an sich die Post/DHL vermutlich nur sagen werden, daß es halt nicht versichert war.

Eine Firma erlaubt sich, sich die Dienstleistung an einer ihr ausgehändigten Sache bezahlen zu lassen, aber sich nur dann dazu zu verpflichten, diese Leistung zu erfüllen und ferner sogar überhaupt die Sache nicht zu »verlieren«, wenn man eine extra Versicherung dafür bezahlt – natürlich eine in der selben Firma. Wie kann das nicht als kriminiell angesehen werden? Vertraue mir Dein Eigentum an, damit ich was damit machen soll, und bezahle mir das! Willst Du oder wer anders das Ding wiederhaben? Oh. Das kann ich Dir nur dann versprechen, wenn Du noch etwas mehr draufzahlst. Sonst unterschlage ich es Dir vielleicht, und behaupte, daß Du es mir nie gegeben hast. Wobei das auch bei höheren Preisen sein kann, denn bis Du mir bewiesen hast, was das wert war, hast Du längst aufgegeben!

Wie kann es sein, daß ein Konzern in der Lage ist, bezahlte Leistungsverträge einschließlich Diebstahles des Eigentumes seiner Kunden derart schulterzuckend wieder und wieder durchgehen gelassen zu bekommen, ohne eine Erstattung des Portos geschweige denn des Sachwertes leisten zu müssen? Es gibt im BGB genug Gesetze, die das verhindern sollten. Ich verstehe das nicht. Aber das habe ich hier ja schon so oft formuliert..

2019-03-01. MALHEUR #176.

Mal wieder ein Komplettverlust. Ein Päckchen ohne Verfolgbarkeit und Versicherung. Eine bezahlte an einer dazu übergebenen Sache zu erbringende Dienstleistung, nicht nur die trotz Kaufvertrag des Portos unterschlagen, sondern auch die Sache an sich verlustig wurde – ohne Schadenseratz durch den bezahlten Dienstleister.

Wie kann das legal sein?!

2018-08-01. FREUND #28.

Am 01. August 2018 wurde eine Nähmaschine versandt.

Am 03. August war die Zustellankündigung. Nachbarzustellung wurde vereinbart, weil nicht zuhause. Zwei Nachbar-Namen als Möglichkeit angegeben.

Aber nichts.

Genauso wenig am 04. August.

Und am 05. August.

Am 05. August ein Beschwerdeanruf bei der DHL. Es wurde ein Wunschtermin am 07. August vereinbart: Das werde klappen!

Am 07. August nichts.

Am 08. August nichts.

Theoretisch würde es am 10.8 zurückgeschickt, weil »unzustellbar«, also noch ein Anruf und nochmals beschwert. Ein weiterer Zustellversuch wurde vereinbart.

Laut Paketverfolgung sei es am 10. August um 17:18 im Ziel-Paketzentrum bearbeitet worden und werde am Montag zugestellt.

Am Montag, den 13. August wird das Paket um 08:16 ins Zustellfahrzeug geladen und um 10:40 laut Paketverfolgung erfolgreich zugestellt.

Nur leider nicht bei der Empfängerin, die jetzt ratlos ohne Nähmaschine, ohne Benachrichtigung, ohne jede Kenntnis über den Verbleib des Gerätes dasitzt.

Seit einer Woche traut sie sich kaum, Müll hinunterzubringen oder zum Arzt zu gehen, weil genau dann das Ding zugetsellt werden könnte, das sie nicht mehr tragen könnte, deswegen zustellen läßt. Sie hat schon Porto für ein Arztrezept bezahlt, um den Zusteller nicht zu verpassen.

ERGÄNZUNG 2018-08-22:

Das Paket hat seinen Weg nun doch wirklich noch zu seiner Empfängerin gefunden, nach guten drei Wochen Lieferzeit und acht Tage, nachdem das Paket laut Verfolgung »erfolgreich zugestellt« worden war.

Das Paket hat so wie auch die Empfängerin einiges mit der DHL erleben müssen.

Ein Paket mit:

– falscher Paketenkündigung
– erheblicher Verspätung: drei Wochen statt »i.d.R. 1-2 Tagen«
– erheblicher Beschädigung des Versandkartons, glücklicherweise nicht des Inhaltes
– Sendungsverlust: »erfolgreich zugestellt« – aber gar nix. Zum Glück nach sieben Tagen wiedergefunden, wie auch immer.

2018-05-18. FREUND #26.

Ich sollte ein Geschenk bekommen, von einem mir sehr lieben Menschen. Ich weiß nicht, was es ist und werde es vielleicht auch nie erfahren.

Es war vor über einem Monat als Warensendung verschickt worden.

Ich versuche ja, Kraftausdrücke in diesem Blog zu meiden,

aber..

ich..

KOTZE.

IHR GELBE SCHWEINEBANDE.

2018-01-10. WARUM PROBIERST DU NICHT MAL DIE ANDEREN? HEUTE: DPD #3.

Mir kam am Hamburger Feldstraßenbunker ein DPD-Zusteller zufuß mit einer Sackkarre voller verschiedenster Pakete entgegen, als ich Radkurier zu einem Eingang auf der Gebäuderückseite fuhr. Ich lieferte aus, ging zurück zu meinem Rad, und fuhr zurück. Da lag dann ein kleines Paketchen mit DPD-Etikett und einem Empfänger im Bunker. Das schien dem Herrn wohl von der Sackkarre gekippt zu sein 0_0 Als ehrlicher Mensch habe ich das schnell bei dem Empfänger vorbeigebracht und ihm gesagt, wo gefunden. Er hat gestaunt, wirkte etwas erschrocken über den Sachverhalt und hat sich bei mir bedankt.

2017-11-28. MALHEUR #126.

Am Datum des Beitragstitels wurde mir, weil zu lange schon unterwegs gewesen, eine Ersatzlieferung zugesagt. Es kam dann das Original-Versandstück an, und ich versprach, beide zu bezahlen, sobald der Ersatz hier sei, weil man davon eh nicht genug haben könne. Der Ersatz ist seit 31 Tagen unterwegs, aus Belgien nach Hamburg. Nun ist offenbar der Ersatz gestohlen verloren worden.

2017-11-09. MALHEUR #124.

»3-4 Tage Laufzeit« haben Warensendungen laut Werbung der Post/DHL.

Aber seit 32 Tagen Wochen kein Lebenszeichen von der Sendung. Wieder eine gestohlene verlorene Post/DHL-Sendung. Wieder ein Porto, das dem gelben Versandwesen gezahlt worden ist, ohne die dafür zu erbringende Leistung zu vollbringen – geschweige denn den Sachwert zu ersetzen. Wieviele Dezimalstellen an Euros betrügt sich das gelbe Versandwesen eigentlich pro Tag auf diesem Wege zusammen? Wieviele Dezimalstellen in Euro an Sachwert pro Tag werden vom gelben versandwesen nicht ersetzt, obwohl die Beweislastumkehr für Gewährleistung und Produkthaftung eigentlich erst nach sechs Monaten eintritt und in den ersten sechs Monaten nach Vertragsschluß der Verkäufer die Beweislast trägt, den Erfolg seiner Leistung zu bezeugen? Warum ist es nicht möglich, den Wert einer verlorenen Sendung einzufordern? Wie kann das in diesem Lande legal sein? Fragen, die sich mir immer wieder stellen.

DHL/Post: Ich hasse Sie. Ich wünschte mir, nicht so sehr von Ihnen abhängig zu sein. Krimineller Scheißverein.

2017-04-24. MALHEUR #107 und MALHEUR #108.

Post. Unser Problem wird nicht kleiner. Ich kotze im Strahl.

Ich verkaufe auf ebay Fahrradketten-Verschlußnieten. Ich habe jetzt dreimal welche versandt – in verschlossenen Druckverschlußbeuteln in Briefumschlägen. Zweimal fehlten beim Empfänger Nieten, einmal zwei der drei und einmal alle drei. Wie gehen Sie mit Briefen um, daß diese Nieten sich offenbar durch die Tüten hindurchpieksen mußten, um hinterher sogar noch aus den Lücken des Umschlag-Verschlusses herausgeschüttelt werden zu können? Und wer bezahlt mir die fünf nachzudendenden Nieten à 1,50€ und die zwei extra-Portos à 0,70€? Ein Diebstahl Verlust in Höhe von 8,90€ in den Händen des gelben Versandwesens und kein Schadensersatz, weil keine Sendungsnummer, oder? Denn:

»Als Grundlage für die Erstattung des Haftungsbetrags benötigen wir von Ihnen:

Nachforschungsauftrag
Einlieferungsbeleg der Filiale
Wertnachweis (z.B. Rechnung)«
[Quelle: im Haftungsfall]

Einlieferungsbeleg in den Briefkasten? Rechnung bei einem privaten ebay-Verkauf? Nachforschungsauftrag ausdrucken und ausfüllen? Das bezahlt mir alles wer genau? Verdienstausfall in meinem Job, weil ICH mich darum kümmern muß, IHNEN begreiflich zu machen, daß SIE mir Geld schulden?

Ich hasse Sie.

2015-08-28. MALHEUR #62.

Vor 50 Tagen sollte es 15-25 Tage dauern, bis ein Kleinteil von einem Ebayverkäufer aus Hongkong bei mir sein sollte.

Es wird jetzt ein zweites losgeschickt..

Ich habe dem Verkäufer versprochen, daß wenn ich doch am Ende eines zu viel bekommen sollte, ich die Differenz natürlich bezahlen werde. Ich hoffe, daß ich das muß.. Er wird wohl nicht entschädigt werden.

Es ist offenbar gestohlen verloren worden.

2015-08-25. MALHEUR #61.

Vor 82 Tagen hatte ich etwas per ebay aus Manchster gekauft – Manchster liegt 807km Luftlinie von mir entfernt.

Nach 44 Tagen hat der Absender der korrekt adressierten Sendung das Teil zurückerhalten – mit einem deutschsprachigen Rücksende-Aufkleber der DHL.

Am 45. Tag seit Kauf hat der Absender einen zweiten Versuch unternommen, und dieser ist jetzt seit 38 Tagen unterwegs. Wohin? Das weiß man nicht.

Der Absender, den ich regelmäßig auf dem Laufenden halte, hatte mir neulich angeboten, einen dritten Versuch zu starten. Wenn ich ein bißchen nachzahle, könne er statt der internationalen Standardsendung ein verfolgbares Paket versenden. Das Angebot gern annehmend habe ich ihm heute positiv darauf geantwortet, mit gleichzeitigem Ausdruck großer Hoffnung, daß die bisherigen beiden Versandkosten erstattet werden konnten..? Zweimal kann das gelbe Versndwesen doch nicht wirklich glauben, bezahlt zu werden, wenn sie zweimal ca 40 Tage oder mehr brauchen, um eine Sendung irgendwo zuzustellen, einmal davon sogar beim Absender?!

ERGÄNZUNG 2015-10-20:

Am heutigen Tage, dem fünf-und-fünfzigsten Tag seit Absenden des ZWEITEN Versuches, genauer dem EIN-HUNDERT-ERSTEN Tag seit dem Kauf, ist imemrnoch nichts bei mir angekommen.

Es ist offenbar „verloren“ gegangen.

HACKT’S???!!!

2015-07-12. MALHEUR #56.

On July 12th, 2015, I bought something from Manchester, UK.

After two weeks, I first time asked if that timeframe is still okay or if I have to get worried..? They soothingly replied it can take a month. »Phew« is what I glady thought, »it’ll arrive«.

But it didn’t.

Royal Mail handed it to my yellow enemies and they.. well, guess..

They kept it for six weeks and then returned it to Manchester!!

It arrived back on August, 24th of 2015, counting the 44th day after dispatch.

The ebay seller has already dispatched a second example of what i wanted to fix one of my computers with.

Pray for that package, anyone, please!!

ADDITION 2015-09-07:

It’s thirteen days ago that the ebay seller dispatched the second try to get me that spare part for my laptop. It’s still not here.

ADDITION 2015-10-17:

It’s fifty-three days ago that the ebay seller dispatched the second try to get me that spare part for my laptop. It’s still not here.

ADDITION 2016-01-11:

The shipment has obviously been »lost«.