2017-02-13. MALHEUR #96 bis MALHEUR #102.

Bei Umzügen kann man bei der Post einen Nachsendeauftrag stellen. Das kostet Geld und sorgt dafür, daß der meiste Postverkehr zur neuen Wohnadresse umgeleitet wird.

Der meiste.

Alle paar Wochen kommt aber doch nochmal Post an der alten Adresse an, wo tatsächlich nur dieseswegen noch der Name auch am Briefkasten steht, damit nichts »verloren« geht. »Verloren«, nä? Sie wissen bescheid, wenn Sie diesem Blog vielleicht mehr oder weniger aufmerksam gefolgt sind.

Ich glaube, mich an sieben Fehl-Zustellungen dem Nachsendeauftrag zum Trotze zu erinnern, die in jetzt nahezu fünf Monaten hier gelandet sind, daher der Beitragstitel.

2017-01-05. FREUND #18.

Dieses erreichte mich um zwei Ecken über einen Freund.

Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll.

Ich weiß inzwischen, in welchem Ort das Paket ursprünglich losgesandt wurde, nämlich in Tübingen, und habe das im Screenshot von GoogleMaps ergänzt. Mit dem Hin und Her ergibt sich eine Strecke von etwa dreitausendeinhundert unnötigen Kilometern und zweiundzwanzig i.d.R. völlig unnötigen Tagen: